B_Gottesanbeterin_1200

Die Begeisterung für die Idee der Schmuckmöbel ist groß. Doch falls nicht sofort ein Objekt ins Auge sticht, stellen sich viele die Frage, nach welchen Kriterien sie ein Schmuckmöbel aussuchen sollen. Hier ein paar Tipps, die sich in der Praxis als Entscheidungshilfe bewährt haben:

Größe

Das Naheliegende wird oft am wenigstens beachtet: Wieviel Schmuck besitzen Sie überhaupt? Das entscheidet darüber, wie groß das Schmuckmöbel sein soll. Zählen Sie Ihren Schmuck und planen sie auch noch einen Puffer ein – wahrscheinlich wird sich Ihre Schmucksammlung ja noch vergrößern. Denken Sie aber auch daran, dass Sie Manches nicht auf das Schmuckmöbel hängen werden (Perlenketten, empfindlichen Schmuck, etc.)

Ort

Wichtig ist es auch sich zu überlegen, an welchem Ort das Schmuckmöbel aufgestellt werden soll: Wollen Sie es eher in Reichweite beim Heimkommen und Schmuckablegen, oder soll es Ihren Wohnraum designmäßig aufpeppen. Falls Sie planen, es im Badezimmer zu platzieren, so beachten Sie, dass silberner Schmuck aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit anlaufen kann.

Hängen oder stehen?

Die smARTen Schmuckmöbel lassen sich entweder aufstellen oder aufhängen – zu welchem Modell Sie greifen hängt z.B. davon ab, wie es mit Ihren Halsketten aussieht? Wenn diese sehr lang sind, so müssen sie bei stehenden Modellen doppelt gehängt werden. Hier gilt es wieder, beim Zählen Ihres Schmuckes darauf zu achten.

Farbe

Und zu guter Letzt stellt sich dann oft noch die Frage nach der Farbe – die meisten Serien sind ja in unterschiedlichen Farben erhältlich. Hier ein Tipp: zumeist dominiert eine Farbe in Ihrer Schmucksammlung. Passend dazu sollte das Schmuckmöbel ausgesucht werden.

Gerne aber berate ich Sie auch persönlich, damit Sie Ihr Lieblings-Designobjekt finden und viel Freude damit haben! Kontaktieren Sie mich!