hakerl-1

Weihnachten – Zeit des Schenkens, Zeit, den Liebsten Freude zu bereiten. Und das gelingt am besten mit einem individuellen und handgefertigten Geschenk, das nicht nur nützlich, sondern auch genau den Geschmack der/ des Beschenkten trifft. Bist du auf der Suche nach exakt dieser Weihnachtsüberraschung? Dann wirst du in meiner Werkstatt sicher fündig! Schau zunächst einmal in meinen Online-Shop: http://shop.schmuckmoebel.at/ Hier kannst du ganz bequem von zu Hause aus gustieren und dir überlegen, was passt am besten unter den Weihnachtsbaum meiner allerbesten Freundin, meines unvergleichlichen Mannes, oder meiner allerliebsten Schwägerin. Kleiner Tipp: Spioniere zunächst aus, wie viel Schmuck deine Beschenkte überhaupt besitzt, sofern du das ohnehin nicht weißt. Denn davon hängen auch die Größe oder Form des smARTen Schmuckmöbels ab – ich hab das übrigens in dem Blogbeitrag: Welches Schmuckmöbel passt zu mir, beschrieben.

Möchtest du ein Schmuckmöbel lieber vorher selbst in die Hand nehmen und persönlich aussuchen, dann komm doch auf einen der Weihnachtsmärkte, auf denen ich ausstelle.

Solltest du dir dann noch immer nicht sicher sein, dann gibt es eine dritte Möglichkeit: du schenkst einen Gutschein für ein individuell gestaltetes smARTes Schmuckmöbel über ein bestimmtes Budget. Das bedeutet, der/die Beschenkte kann nach den Feiertagen zu mir in die Werkstatt kommen und sich eine Sonderanfertigung machen lassen. Aus Erfahrung weiß ich, dass es oftmals ganz bestimmte Vorstellungen gibt, wie ein Schmuckmöbel auszusehen hat und du möchtest ja jemanden wirklich glücklich machen! KettenträgerInnen haben oft andere Bedürfnisse als RingträgerInnen. Manchmal geht es aber auch einfach nur darum, die Form oder Farbe etwas abzuändern beziehungsweise mehr Schälchen oder Stifte zum Aufbewahren von Schmuck anzubringen.Gerne übernehme ich diese Wünsche und Vorstellungen.

In meinem Shop findest du übrigens eine Kategorie mit Sonderanfertigungen, hier hast du die Möglichkeit einen Überblick zu bekommen, wie so ein individuell gefertigtes Schmuckmöbel aussehen kann.  http://shop.schmuckmoebel.at/index.php?cat=c28_Sonderanfertigungen-Sonderanfertigungen.html

Also, liebes Christkindl: Online, Weihnachtsmarkt oder Gutschein – du hast die Wahl für ein perfektes Weihnachten 2015!

 

Schälchen-1

In meinem letzten Blogbeitrag habe ich versucht, euch eine kleine Entscheidungshilfe zu geben, wie ihr das für euch passende Schmuckmöbel aussucht. Hier noch ein paar Tipps, die sich vor allem auf die Elemente beziehen, die auf meinen Schmuckmöbeln angebracht sind. Ihre Funktion ist es, die verschiedenen Arten von Schmuck, also Ringe, Ketten oder aber auch Sonnenbrillen oder Schals praktisch und doch zum Design passend aufzubewahren. Natürlich sind das nur Vorschläge, ihr könnt alle Elemente natürlich auch ganz anders nutzen! Aber schaut euch an, was ich so ausgetüftelt habe.

Ketten

Die kleinen dünnen Metallstäbe an den Schmuckmöbeln sind für Ketten vorgesehen. Falls ihr gerne lange Ketten trägt, empfehle ich euch, eher ein Schmuckmöbel zum Aufhängen auszuwählen, da bei stehenden Schmuckmöbeln die Ketten sonst doppelt gewickelt werden müssen.

Ketten-1

Ohrringe 

Hier unterscheide ich zwischen Ohrsteckern und Ohrhängern – für Ohrstecker sind die kleinen und genialen Metallschalen da, für Ohrhänger gibt es dünne Stäbe.

Schälchen-1                               Ohrhänger-1-2

Ringe

Ideal zur Aufbewahrung von Ringen haben sich kurze, dicke Metallstäbe entpuppt. Je nach Größe passen zwei bis drei Ringe auf so einen Metallstab – übersichtlich und praktisch.

Ringe-1

 

Armreifen

Für die Armreifen gibt es Metallstäbe, die auf einer Seite offen sind. So lassen sich vor allem breitere Stücke perfekt platzieren. Wenn ihr nur wenige Armreifen besitzt, dann könnt ihr diese natürlich auch auf Stäbe hängen, die eigentlich für Ringe oder Ketten vorgesehen sind.  Offene Armreifen können auch überall dort aufbewahrt werden, wo auch Ohrringe Platz haben.

Armreifen-1-3

Sonnenbrillen

Auch hier gibt es eigene Metallstäbe an den Schmuckmöbeln. Für alle Sonnenbrillenfetischisten habe ich eigene Serie gefertigt, die viel, viel Platz für viele, viele Sonnenbrillen bietet.

Sonnenbrillen-1

 Uhren

Für manche Leute sind Uhren ihr schönster Schmuck – daher habe ich auch hier eigene Schmuckmöbel entworfen, die nur für Uhren (bzw. Armreifen) vorgesehen sind. Wer seine Uhren zum restlichen Schmuck hängen möchten, kann dafür entweder die Vorrichtungen für Armreifen oder wenn es offene Uhren sind auch auf die Stäbe für Ketten verwenden.

Uhren2-1       Uhren-1

 

Nach individuellen Wünschen gefertigt

Meine Schmuckmöbel sollen so individuell sein, wie ihre BesitzerInnen. Das heißt, der Schmuck, den eine Frau trägt, ist ja meistens so gewählt, dass er die Persönlichkeit unterstreicht, was Farben und Formen betrifft. Frau sieht eine Halskette und weiß, die gefällt ihr, die trägt sie gerne. Ebenso soll auch ein Schmuckmöbel auf den ersten Blick gefallen, soll zu Stil und Einrichtung passen und so den sonst getragenen Schmuck auch in den Wohnräumen zur Geltung bringen. Auch wenn in allen Objekten meine eigenen Kreativität zum Tragen kommt und meine langjährige Beschäftigung mit Farben und Stil einfließt, so bin ich doch auch immer offen für die Wünsche meiner KundInnen.

In vielen Gesprächen hat sich gezeigt, dass es manchmal ganz genaue Vorstellungen gibt, wie das Objekt aussehen könnte. Gerne übernehme ich dann diese Wünsche. Oft beziehen sie sich auf schon bestehende Objekte. Also in vielen Fällen geht es darum, die Form etwas zu verändern, mehr Schälchen anzubringen oder auch die Farbe anzupassen.

Aber auch jede noch so verrückte Idee ist willkommen! Sagen Sie mir Ihre ganz persönlichen Wünsche, wie groß soll das Schmuckmöbel sein, welcher Schmuck soll darauf Platz haben. Dann schicke ich Ihnen Entwürfe und sie können sich für Ihr individuelles Schmuckmöbel entscheiden. Kontaktieren Sie mich einfach – am besten per mail office@schmuckmoebel.at.

Hier ein paar Objekte, die ich nach individuellen Vorstellungen gefertigt und die BesitzerInnen damit glücklich gemacht habe: