Sisi_alle6-10

Vorhang auf für eine Schmuckmöbelserie die so einzigartig ist wie ihre Namensgeberin – die ‚Badezimmermöbel Sisi‚.
Die ehemalige Kaiserin stand hier Pate, da sie die erste war, die am kaiserlichen Hof ein Badezimmer nach moderner Art errichten ließ.

Ebenfalls von Elisabeth überliefert ist, dass ihre Schönheitspflege und Hygiene sehr aufwendig war. Genau dieses will ich jedoch verhindern und meinen Kundinnen und Kunden ein individuell kombinierbares Set an Badezimmermöbeln als Hilfestellung anbieten.

Die Serie besteht aus derzeit sechs unterschiedlichen Oberteilen, die für jeweils einen bestimmte Einsatzbereich entworfen wurden:Sisi_alle6

Die Unterteile sind alle ident, können für jedes Oberteil verwendet werden und sind in einer Einzel-, Zweier- und Dreierversion verfügbar. Das bedeutet, man kann bis zu drei Oberteile nach Wunsch gemeinsam auf ein Unterteil platzieren.Sisi_alle6-6

Sisi_2er_leer-3

 

 

 

 

 

 

Die Oberteile bestehen aus massivem Buchenholz, die Unterteile aus einer optisch ansprechenden Multiplexplatte, ebenfalls aus Buche. Jedes dieser Teile ist Sisi_Bodenplatte_abgenommen-Raimundspeziell in vier Schichten lackiert und trotzt somit auch erfolgreich der zu erwartenden Feuchtigkeit im Badezimmer.
Wir alle kennen es, dass sich in Vertiefungen oder Löchern der Schmutz besonders gerne sammelt und schwierig zu beseitigen ist.
Die Ober- und Unterteile der Serie Sisi sind mit jeweils vier starken Magneten miteinander verbunden, damit sie nicht unabsichtlich verrutschen. Durch diese magnetische Verbindung ist es aber auch möglich, Ober- und Unterteil zu trennen, die Bodenplatte mit einem feuchten Tuch zu reinigen und wieder zusammenzusetzen.

 

Im Folgenden möchte ich euch die ersten drei Modelle vorstellen:

RaimundSisi_Raimund-9

Benannt nach Raimund Günther – dem oft konsultierten Zahnarzt von Kaiserin Elisabeth – ist es eine wunderbare Lösung zur Aufbewahrung der Zahnbürsten und Zahnpasten.

Egal ob man eine konventionelle, manuelle Zahnbürste oder eine elektrische sein Eigen nennt – im Modell Raimund ist Platz für mehrere. Zusätzlich gibt es natürlich auch Platz für die unterschiedlichen Zahnpasten eines Haushalts.
Aussehen kann das ganze dann ungefähr so.

Und wer mehr Zahnbürsten in einem Haushalt unterzubringen hat, der nimmt ganz einfach ein Zweierset 😉

 

Fanny

Die Lösung für Bürsten, Kämme, Haarspangen und Haargummis.

Franziska „Fanny“ Feifalik, die Friseurin und enge Vertraute der Kaiserin Elisabeth, hätte dieses Modell wohl geliebt.
Sisi_Fanny-6Endlich eine praktische und griffbereite Aufbewahrung für die Haarbürste(n) oder Kamm.

Auch die Haarspangen, die sonst gerne im Badezimmer verloren gehen, bekommen auf den eigenbauten Magneten einen festen Platz und sind sofort zur Hand.
Ebenso können dort auch eine Pinzette oder Nagenschere fixiert werden.

Und die Haargummis können über die Metallstifte gehängt werden. Und wer keine Haargummis benötigt, kann die Stifte auch für Ringe verwenden

 

 

 

FranzSisi_Franz-5

Und weil ja auch das eine oder andere Schmuckstück im Badezimmer an- oder abgelegt wird, habe ich das Modell Franz kreiert.

Benannt ist es nach Franz Josef I., der Elisabeth gerne und oft mit Schmuck beschenkte.

Ringe, Ohrstecker oder Kettchen finden so ihren sicheren Platz und das ganze passt auch optisch perfekt ins Ensemble.
Und wie bei vielen meiner Schmuckmöbel sind auch hier wieder die magnetisch haftenden und abnehmbaren Metallschälchen mit dabei.

Alle Modelle und viele Fotos von Sisi findet ihr im Webshop – also gerne stöbern und bei Gefallen kaufen. 😉

Und hier geht es zum zweiten Blogbeitrag über Sisi.