Kunsthandwerkstage2017

Die smARTen Schmuckmöbel nehmen auch dieses Jahr wieder an den „Europäischen Tagen des Kunsthandwerks“ teil.
Von 31. März bis 2. April 2017 öffnen zahlreiche Wiener Kunsthandwerker ihre Ateliers und Werkstätten und ermöglichen einen Einblick in die bunte Vielfalt ihres Handwerks.

Die Initiative zu den „Europäischen Tagen des Kunsthandwerks“ ging im Jahr 2002 vom französischen Ministerium für Handwerk aus. Traditionsgemäß sind diese drei Tage nun alljährlich dem Kunsthandwerk in Europa gewidmet und diese Initiative findet in vielen europäischen Ländern gleichzeitig statt. Ziel ist es, das Interesse der Öffentlichkeit an dem vielseitigen und wichtigen Wirtschaftsbereich Kunsthandwerk und Design zu stärken.
Auf dieser Seite  steht das komplette Programm der Europäischen Tage des Kunsthandwerks in allen teilnehmenden Ländern zur Verfügung (leider nur in französischer Sprache).

Die Schmuckmöbel präsentieren sich an allen drei Tagen jeweils von 12h-18h. Bei einer Führung durch die Werkstatt und das Lager lernt ihr die sog. „Bookmöbel“ kennen und erfahrt, was es mit einem „Ham kummst“ oder einem „Schlüsselbrett 2540“ auf sich hat und was ich für euch außerdem ganz individuell anfertigen könnte.

Natürlich können an diesen Tagen auch Schmuckmöbel vor Ort erworben werden um auch gleich die Versandkosten zu sparen 😉(Bei meiner Teilnahme im Jahr 2015 habe ich Besuch vom Innungsmeister Michael Hufnagl erhalten.)

Und wenn bis dahin alles nach Plan läuft, werde ich bei dieser Gelegenheit auch ein oder zwei neue Produkte erstmals live dem interessierten Publikum präsentieren …

 

 

 

Bei meiner Teilnahme im Jahr 2015 habe ich Besuch vom
Innungsmeister Wolfgang Hufnagl erhalten.
open Werkstatt

Ihr wollt sehen, wo die Schmuckmöbel entstehen? Jetzt, nachdem vinoich in meiner Werkstatt wieder Ordnung geschaffen habe, ist es wieder soweit. Ich freue mich, euch zu einem neuen „Open Werkstatt“-Termin einzuladen.
Am 11.2.2017 von 10h-16h lade ich wieder in meine Schmuckmöbel-Manufaktur in der Clementinengasse 5 im 15. Wiener Gemeindebezirk.

Wem der dritte Stock ohne Aufzug nicht zu anstrengend ist, der ist eingeladen bei einem Gläschen Wein oder Bier oder aber auch einem Kaffee ganz in Ruhe mein Schmuckmöbellager zu durchstöbern, meine Produkte zu begutachten und sich auf Wunsch von mir beraten zu lassen.
Wie immer, ist das auch eine wunderbare Gelegenheit, allfällige Sonderwünsche bzw. Wunschschmuckmöbel zu besprechen.

IMG_0662 KopieUnd auch bei dieser „Open Werkstatt“ habe ich wieder spezielle Angebote für euch, z.B. stark vergünstigte Restbestände älterer Schmuckmöbel-Serien, die teilweise weder am Adventmarkt noch im Onlineshop zu sehen waren.

Ich freue mich schon auf eure Besuche und interessante Gespräche!

 

 

IMG_0667 Kopie

titelbild_scmetterling

Die beiden Modellserien ‚Schmetterling‘ und ‚Viadukt‘ gibt es ab nun auch in den folgenden Farbkombinationen:schmetterling-grau-hellblau-3

Schmetterling grau – hellblau

 

 

 

schmetterling-petrol-braun-4

Schmetterling petrol – braun

 

 

 

 

 

schmetterling-schwarz-gruen-4Schmetterling schwarz – grün

viadukt-grau-hellblau-5

 

 

 

Vidadukt grau – hellblau

 

 

 

 

Alle Details zu den beiden Serien, sowie die anderen verfügbaren Farben findet ihr wie immer im Webshop:

Serie ‚Schmetterling‘ und ‚Serie Viadukt‘.

titelbild_abakus

Ich habe abakus-petrol-4der Serie Abakus einige Veränderungen spendiert. Die Stäbe in der Mitte sind nun unterbrochen und können nun somit, neben Ohrhängern, auch wunderbar Armreifen tragen.

abakus-rot-6

 

Auf eine Stabhälfte passen vier bis fünf Paar Ohrhänger.

 

 

 

 

Wie gewohnt kann man die kleinen Metallschalen abnehmen um Ohrstecker, Ringe oder Anhänger hinein zu geben. Mit einem magnetischen ‚Klick‘ sitzen sie wieder an ihrem gewohnten Platz.

abakus-grau-4

Unverändert ist die Aufhängung des Abakus – an zwei wiederverwerteten Dosenverschlüssen auf der Rückseite kann man ihn kinderleicht aufhängen.

 

Die neuen Modelle sind bereits in meinem Webshop zu finden.

 

 

 

libra-petrol-7

Ein perfekter Allrounder – ‚Libra‘.
Mit Hilfe dieses Modells kannst du deinen Lieblingsschmuck an einem Platz aufbewahren und so noch einfacher und schneller deinen Schmuck aussuchen und kombinieren.
Auf nur 30x10cm Stellfläche finden Ketten, Ringe, Ohrstecker und -hänger, Armreifen und (Sonnen-)brillen ihren Platz.libra-in-verwendung-3

Ihre Funktion enfaltet ‚Libra‘ am besten in einem Buchregal, seitlich auf einer Kommode, einem Sideboard oder ähnlichem. An einer Kommode, seitlich hängend, stören die Ketten überhaupt nicht, und in einem Buchregal verwendet man am besten ein Fach, aus dem man nicht laufend Bücher entnimmt.
libra-grau-3An den 14 dünnen Stiften an der Vorderseite können bis zu 28 Ketten hängen. Die sechs dicken Stifte nehmen bis zu 18 Ringe (je nach Dicke) auf, die waagrechten langen Metallstäbe halten Ohrhänger, Armreifen und Brillen. Und die abnehmbaren Schälchen halten Ohrstecker und anderen kleinen Schmuck an seinem Platz.

Zu dem Modell ‚Libra‘ wurde ich von der Form einer meiner Bookmöbel-Serien inspiriert. Und auch wenn es selbst nicht aus Büchern besteht, so macht es dennoch auch in jedem Bücherregal eine gute Figur. Der Name ‚Libra‘ (lat. für Waage) ergab sich aus der Form des Möbels und der beiden Metallschälchen, die stark an eine Schalenwaage erinnern.

Und wie immer gibt es auch diese Schmuckmöbelserie in verschiedenen Farben, zu sehen hier im Webshop.

terminewinter2016

Wer die Schmuckmöbel diesen Winter live erleben möchte hat dazu gleich zwei Gelegenheiten:

  • von 9.-12.11. auf der Messe „Vitalplus“Druck
  • von 18.11.-23.12. beim Adventmarkt vor der Karlskirche

Die Vitalplus Messe, die Wiener Herbst Senioren Messe für die ganze Familie, findet dieses Jahr in der Marx Halle in 1030, Karl-Farkas-Gasse 19 statt. Bei freiem Eintritt bieten euch von Mittwoch 9.11. bis Samstag 12.11., täglich von 9:00h bis 17:00h, 400 Austeller ein reichhaltiges Angebot.
Die Schmuckmöbel findet ihr am Messegelände am sogenannten ‚Marktplatz‘. Ich werde dort ein Sortiment kleinerer Schmuckmöbel und Schlüsselbretter präsentieren und verkaufen.

 

artadvent-2016Auch dieses Jahr bin ich wieder am Weihnachtsmarkt vor der Karlskirche.
Ganz besonders freut mich, dass ich dieses Jahr die gesamte Marktdauer, von 18.11 bis 23.12.2016, täglich von 12:00h bis 20:00h, ausstellen werde.
Weitere Details dazu folgen noch.

Pisa_Gruppierung_2

Nicht die Studie, sondern – wie leicht ersichtlich – der scPisa blau-8hiefe Turm stand Pate für diese Serie.

Dem Wunsch nach einem kleinen Modell folgend, habe ich ‚Pisa‘ entwickelt. Dieses kleine Schmuckmöbel zum Stellen ist ein ideales ‚Zweit-Schmuckmöbel‘ für das Nachtkästchen oder das Büro.

Pisa Gruppierungen-12

Viele Kundinnen haben mir erklärt, dass sie ihren Schmuck im Büro abnehmen, weil er beim Telefonieren oder Schreiben auf der Tastatur stört. Gerade dann macht sich so ein buntes Stück am Büroschreibtisch doppelt schön.Pisa orange-6

Drei Schälchen, wie immer von starken Magneten gehalten, für die Ohrstecker oder Ohrringe, die Stifte halten bis zu neun Ringe.

Schief und – dank der schwarzen Schiefersteinplatte – dennoch stabil ist ‚Pisa‘ in vielen Farbvarianten ein wunderbarer Eyecatcher am Nachtkästchen oder Bürotisch.

Alle verfügbaren Varianten des Modells ‚Pisa‘ findet ihr wie immer hier in meinem Shop.

Pisa Gruppierungen-8

erste Impressionen aus dem Pop Up-Store
Ein leerer Raum ...

Ein leerer Raum …

 

zwei Tage Zeit ...

zwei Tage Zeit …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und zum Glück ganz viele helfende Hände!

… und zum Glück ganz viele helfende Hände!

 

Das Schaufenster

Das Schaufenster

 

 

 

… und Mo Vormittag war es so gut wie fertig.

 

IMG_20160616_123924IMG_20160616_124020

Bookmöbel und Schlüsselbretter

Bookmöbel und Schlüsselbretter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

blogbeitrag08IMG_20160616_124213

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Eingang zum Hotel, gleich links daneben der Eingang in den Pop Up-Store

Der Eingang zum Hotel, gleich links daneben der Eingang in den Pop Up-Store

 

Einer ausführlichen Beratung bei Café oder Prosecco steht also nichts im Wege!

Hier noch einmal die Eckdaten:
Im Erdgeschoß des Ruby Marie Hotels
1070, Kaiserstraße 2-4 (direkt neben dem Eingang des Hotels)
Öffnungszeiten: Mo-Fr 11:00-19:00 und Sa 10:00-18:00

Slider_PopUpStore

*** 4 Wochen, auf 50m², 36 Schmuckmöbel-Serien ***

Dank des Ruby Marie Hotels, Brickspaces und natürlich vor allem dank der vielen Fans der Schmuckmöbel habe ich das Vergnügen, für vier Wochen meine Schmuckmöbel in einem Pop Up-Store zu präsentieren und zu verkaufen.

Für euch die perfekte Gelegenheit, in aller Ruhe in meinem weitläufigen Angebot zu stöbern und mit Beratung und Tipps von mir die perfekte Lösung für den eigenen Schmuck zu finden.
Aber auch für alle ‚Nicht-SchmuckträgerInnen‘ gibt es tolle Lösungen für die eigenen vier Wände, z.B. Halterungen für Sonnenbrillen oder geniale Schlüsselbretter.

Wo: Kaiserstraße 2, Ecke Mariahilfer Straße, 1070 Wien

Öffnungszeiten: von Mo 13. Juni – Sa 9. Juli 2016
Mo-Fr: 11–19 Uhr
Sa: 10–18 Uhrpopupstore_plan

Eröffnungsfeier:
Natürlich möchte ich das auch feiern!
Am Dienstag, 14.Juni, ab 16:00 werden wir gemeinsam mit Wein, Bier und Prosecco auf diese wunderbare Gelegenheit anstoßen! An diesem Abend werde ich natürlich länger geöffnet haben … 😉

hamkummsterklaerung

hamkummst_rotOft ist neben der Eingangstüre nicht genügend Platz um gleich ein ganzes Kästchen aufzuhängen. Trotzdem möchte man beim Heimkommen am liebsten sofort alles ablegen, ohne es groß zu verräumen (weil man es ja am nächsten Tag wieder braucht).

Die Handtasche sollte nicht am Boden liegen, der Schlüsselbund möchte schnell wiedehamkummst_petrolr bei der Hand sein, und auch die letzten Münzen aus der Hosentasche haben sich ein Plätzchen verdient. Und falls schon mal die Sonne scheint, wäre es ja praktisch, wenn auch gleich die Lieblingssonnenbrille zur Hand wäre.

Das alles aus einem Guss – das ist „ham kummst“!

Weitere Fotos und alle verfügbaren Farben findet ihr in meinem Webshop.

Der Name kommt euch sicher bekannt vor – das Lied „ham kummst“ von Seiler und Speer ist in der Zeit, in der ich dieses Modell entwickelt habe, im Radio auf und ab gelaufen. Vielleicht hat es mich ja auch zu diesem Modell inspiriert, aber auf jeden Fall zum Namen 😉

hamkummst_blau

Collage_Triangula

Nachdem ich oft gefragt werde, ob ich denn nicht auch Modelle ausschliesslich zur Aufbewahrung von Ketten anbiete, so darf ich jetzt die neue Serie „Triangula“ vorstellen.

Triangula_naturAuch wenn „Triangula“ nur für Ketten gedacht ist, so ist ihre Umsetzung sehr reizvoll geworden. Man kann sie wie auf den Bildern ersichtlich montieren, oder als ‚V‘ oder auch nach unten offen. Durch diese vielfältigen Montagemöglichkeiten sind der Kreativität der Kundinnen keine Grenzen gesetzt und sie passt so in jede Umgebung.

Und falls doch nicht nur Ketten aufbewahrt werden sollen – eine „Triangula“ macht sich auch wunderbar neben anderen Modellen wie zum Beispiel neben „kleinen Helfer„, „Monolitha“ oder einem „Ohrring Abakus„.

Alle verfügbaren Farben, Abmessung und weitere Informationen findet ihr wie immer in meinem Onlineshop.

radio_orf

radioklassik5Die smARTen Schmuckmöbel haben es jetzt auch ins Radio geschafft.

„radio klassik Stephansdom“ hat sich bei mir gemeldet, um im Rahmen seiner Serie „Wiener Kunsthandwerk“ über die smARTen Schmuckmöbel zu berichten.

In einer sehr angenehmen und freundlichen Atmosphäre durfte ich im Studio im Schatten des Stephansdoms über meine Schmuckmöbel Rede und Antwort stehen. Das rein sprachliche „Erklären“ der Schmuckmöbel, ganz ohne Unterstützung durch Bilder, war eine ganz neue Herausforderung für mich 😉

Die Ausstrahlung erfolgte am 18.4.2016 um 8.15 Uhr und um 18.15 Uhr auf „radio klassik Stephansdom“, via Internet könnt ihr euch den Beitrag auch weiterhin hier aorf3nhören.

Den TV-Beitrag des ORF für WIEN HEUTE über meine smARTen Schmuckmöbel, der im Rahmen des ‚Stadtkalender‘ am 18. Dezember 2015 ausgestrahlt wurde (siehe Blogbeitrag), gibt es nun auch zum Ansehen im Internet. Wer den Beitrag im Dezember 2015 verpasst hat oder ihn einfach noch mal sehen möchte, hat hier die Möglichkeit dies nachzuholen.

Brickspaces

Geschafft!!!

Dank der vielen Fans und Freunde der „smARTen Schmuckmöbel designed by Sonja Steidl“ habe ich den Wettbewerb von Ruby Hotel & Brickspaces gewonnen und, in einem extrem spannenden Finish, den ersten Platz belegt!

Von 13. Juni bis 9. Juli werde ich jetzt also das Vergnügen haben, meine Schmuckmöbel in einem Pop Up-Store auszustellen, und zwar im Ruby Marie Wien Hotel in der Mariahilferstraße 120, Ecke Kaiserstraße (ehemalige „Stafa“).popupstore_plan

Fotos kann ich leider noch keine zeigen, da das Geschäftslokal derzeit noch eine Baustelle ist (warum sich auch die Termine so stark verschoben haben).

Aber bereits am 21. April startet die „Biaschtlbude“ (gemeinsam mit „Young and Smitten„) und ab 16. Mai „Elfenkönig“ in dieser Lokation – auch meine „Kollegen“ werden sich sicher über einen Besuch von euch freuen!

Ich werde sie natürlich auch vor Ort besuchen und euch mit Fotos des Pop Up-Store versorgen.

 

Mondscheinbazar

Der berühmte Wiener Nachtflohmarkt „Mondscheinbazar“ öffnet am 9.4.2016 von 17h-23h wieder seine Pforten!

Diesmal in einer neuen Location, im „Gschwandner“ (17.Bezirk, Geblergasse 36-40). Die Mondscheinlounge wird in entspannter Atmosphäre und Musik mit Drinks & innovativer Küche für Stimmung sorgen. Der Eintritt von EUR 3,- ist auf jeden Fall gut investiert 😉

Die Schmuckmöbel werden dieses Mal mit einer speziellen Produktauswahl dabei sein und noch vorhandene Modelle von vergangenen Produktserien und so manches Einzelstück stark ermässigt anbieten – Schnäppchen wie man es sich auf einem solchen Event erwartet.

Weiters werde ich – sofern die Vorbereitungen weiterhin gut laufen – ein neues, kleines Modell zum ersten Mal präsentieren. Vorbeikommen lohnt sich also auf alle Fälle!

Ich freu mich schon auf euren Besuch!Mondscheinbazar_collage

Ruby1

Die in vielen Großstädten immer beliebter werdenden sogenannten „Pop Up-Stores“ sind natürlich auch in Wien anzutreffen.
Wikipedia beschreibt einen Pup Up-Store als „… ein kurzfristiges und provisorisches Einzelhandelsgeschäft, das vorübergehend in leerstehenden Geschäftsräumen betrieben wird.“
Nun ja, für mich wäre es einfach eine perfekte Möglichkeit meine Schmuckmöbel zu präsentieren und meine Kundinnen und Kunden persönlich zu beraten 😉

Im Dezember letzten Jahres ist das Ruby Marie Hotel an mich herangetreten und hat mir vorgeschlagen, mich doch an ihrem Wettbewerb zu beteiligen. Die drei Besten bekommen jeweils für einen Monat die Möglichkeit, in dem wirklich coolen Event Space des Hotels ihre Produkte auszustellen und zu verkaufen.

Nachdem ich auf den Weihnachtsmärkten und bei meinen „Open Werkstatt“-Terminen so viel tolles Feedback erhalten und gemerkt habe, wie sehr Kundinnen persönliche und individuelle Beratung genießen, habe ich mich bei dem Wettbewerb beworben. Und ein paar Wochen später habe ich dann tatsächlich die tolle Nachricht bekommen, dass ich von der Jury unter die besten 10 gewählt wurde!

Jetzt läuft die Finalrunde noch bis zum 14. Februar auf Facebook und jene drei Bewerber, deren Bild die meisten ‚likes‘ erhalten, dürfen dann auch ausstellen.

Meinen Beitrag findet ihr hier auf Facebook. Wenn mir die eine oder andere ein ‚like‘ spendiert, freue ich mich natürlich umso mehr 😉

Kamera2

Am 19. November hatte ich hohen Besuch in meiner Werkstatt im 15. Bezirk! Der ORF ist auf mich und meine smARTen Schmuckmöbel aufmerksam geworden und hat ein Kamerateam und eine Redakteurin zu mir geschickt – gedreht wurde ein Beitrag für WIEN HEUTE, der im Rahmen des ‚Stadtkalender‘ am 18. Dezember um 19 Uhr ausgestrahlt werden wird.

Das ist natürlich eine tolle Sache für mich als junge Designerin. Es bestätigt mich in meiner Arbeit, die nicht nur durch viele zufriedene Kunden, sondern auch durch entsprechende Öffentlichkeit Anerkennung erfährt. Also hoffe ich, dass ganz viele Menschen den Beitrag sehen und smARTe Schmuckmöbel kennenlernen.

Gezeigt werde ich bei der Arbeit, beim Bohren, Fräsen und Dekorieren. Und erzählen werde ich, wie ich auf die Idee der smARTen Schmuckmöbel gekommen bin. Wer mich und meine Werkstatt also noch nicht kennt, erhält hier einen ersten Einblick.

Übrigens, nicht vergessen: Ab Freitag, dem 27.11.2015 stehe ich am Adventmarkt am Karlsplatz – einfach vorbeikommen und mich auch persönlich ansprechen. Und wenn euch der Beitrag in WIEN HEUTE gefallen hat, und ihr noch Fragen habt, dann schreibt mir einfach! Meine E-Mail Adresse lautet OFFICE@SCHMUCKMOEBEL.AT

 

Tor gruen-violett-8

Es gibt wieder Neuigkeiten aus der Schmuckmöbel-Werkstatt. Ich freue mich sehr, euch die neue Serie TOR vorstellen zu dürfen.
Das Schmuckmöbel TOR besticht durch sein Design und Flexibilität. Du kannst auf diesem Schmuckmöbel Armreifen, Ohrhänger aber auch (Sonnen-)Brillen und kleine Schmuckstücke wie Broschen sehr gut aufbewahren. Des Weiteren musst du kein Loch in die Wand für eine Aufhängung bohren, sondern das neue Modell TOR ist einfach zum Aufstellen. Du kannst TOR also ganz flexibel und individuell in deiner Wohnung nutzen.
TOR kann aufgrund seiner geringen Tiefe von gerade einmal 20cm problemlos auf Fensterbretter oder Regale gestellt werden. Und mit einer Höhe von 57cm, bietet dir die neue Serie Platz für sämtliche Ketten in unterschiedlichen Längen.

Tor natur-grau

Es wird noch besser!

Da wir Frauen (und natürlich auch Männer) nicht nur Ketten in unserem Schmuckkästchen wiederfinden, bietet TOR durch die offenen Stäbe weiteren Platz für Armreifen, Ohrhänger oder Brillen.

Tor schwarz-blau

Auch an kleine Schmuckstücke wie Haarspangen, Broschen, Armkettchen oder Ohrstecker wurde gedacht. Die sechs kleinen abnehmbaren Schälchen, die mit Magneten seitlich befestigt sind, bieten sich besonders gut an, um kleine Schmuckstücke aufzubewahren.

 

Tor gruen-violett-8

Die waagrechten Stifte im hinteren Bereich können für Ketten oder Ringe genutzt werden. TOR bietet aufgrund der senkrechten Stifte im vorderen Teil zusätzlich auch Platz für 13-26 Ringe. Auf den offenen Stäben haben jeweils bis zu 3 Brillen, 4 Paar Ohrhänger oder 4-6 Armreifen Platz.

Die neue Serie TOR wird immer zweifärbig angeboten, um die unterschiedlichen Elemente besonders schön zu betonnen. Derzeit gibt es das Schmuckmöbel in den Farbenkombinationen schwarz-blau, rot-schwarz, grün-violett und natur-grau.

Wie immer besteht die Möglichkeit, dein Schmuckmöbel frei und individuell, je nach Lieblingsfarbe zu gestalten.
Am besten das neue Modell TOR gleich im ONLINESHOP bestellen.

Tor schwarz-blau-6

 

 

Schaukel lila-6

Nach langem Tüfteln und Ausprobieren freu ich mich, euch eine neue Serie vorstellen zu dürfen! Ihr Name ist SCHAUKEL – bei einem Blick darauf, wisst ihr warum.

Schaukel grau-7  Für die Schmuckaufbewahrung ist die neue Serie ist ein absoluter Allrounder. Sämtliche Schmuckarten finden darauf ein Plätzchen. Vor allem lange Ketten lassen sich durch die SCHAUKEL-Höhe von 40cm  problemlos schön und ordentlich aufbewahren.

Das ist aber noch nicht alles!

An den Seiten bekommst du aufgrund von 6 kleinen Schälchen zusätzlichen Platz für Ohrstecker sowie kleine Anhänger, damit auch wirklich nichts verloren geht.
Zusätzlich wurde auf der Oberseite des Schmuckmöbels noch eine Mulde aus Holz eingefräst, um weiteren Platz für Kleinteile zu schaffen. Damit auch wirklich der ganze Schmuck Platz hat!

Schaukel grau             Schaukel schwarz-3

Ebenso findest du seitlich, offene Stäbe, die bestens für Ohrhänger, Armreifen oder auch Sonnenbrillen geeignet sind. Du kannst diesen Platz natürlich frei und individuell je nachdem wie dein Schmucksortiment ausfällt, gestalten.

Im Moment gibt es dieses Schmuckmöbel in 7 verschiedenen Farben (petrol, blau, lila, natur, rot, schwarz oder grau). Wie immer besteht die Möglichkeit, dein Schmuckmöbel frei und individuell, je nach Lieblingsfarbe zu gestalten.  Gleich bestellen, es gibt die SCHAUKEL bereits im ONLINE SHOP!

Nach individuellen Wünschen gefertigt

Meine Schmuckmöbel sollen so individuell sein, wie ihre BesitzerInnen. Das heißt, der Schmuck, den eine Frau trägt, ist ja meistens so gewählt, dass er die Persönlichkeit unterstreicht, was Farben und Formen betrifft. Frau sieht eine Halskette und weiß, die gefällt ihr, die trägt sie gerne. Ebenso soll auch ein Schmuckmöbel auf den ersten Blick gefallen, soll zu Stil und Einrichtung passen und so den sonst getragenen Schmuck auch in den Wohnräumen zur Geltung bringen. Auch wenn in allen Objekten meine eigenen Kreativität zum Tragen kommt und meine langjährige Beschäftigung mit Farben und Stil einfließt, so bin ich doch auch immer offen für die Wünsche meiner KundInnen.

In vielen Gesprächen hat sich gezeigt, dass es manchmal ganz genaue Vorstellungen gibt, wie das Objekt aussehen könnte. Gerne übernehme ich dann diese Wünsche. Oft beziehen sie sich auf schon bestehende Objekte. Also in vielen Fällen geht es darum, die Form etwas zu verändern, mehr Schälchen anzubringen oder auch die Farbe anzupassen.

Aber auch jede noch so verrückte Idee ist willkommen! Sagen Sie mir Ihre ganz persönlichen Wünsche, wie groß soll das Schmuckmöbel sein, welcher Schmuck soll darauf Platz haben. Dann schicke ich Ihnen Entwürfe und sie können sich für Ihr individuelles Schmuckmöbel entscheiden. Kontaktieren Sie mich einfach – am besten per mail office@schmuckmoebel.at.

Hier ein paar Objekte, die ich nach individuellen Vorstellungen gefertigt und die BesitzerInnen damit glücklich gemacht habe:

  • 1
  • 2(current)